08.09.2019 3.LagenT(u)R

3. LagenT(o)uR in Dresden – ein angenehmer Wettkampf in rustikalem Ambiente

Zum ersten Mal fuhren wir zu einem Wettkampf des SWV TuR Dresden. Teilgenommen haben wir im Hallenbad Prohlis mit neun Kindern des Jahrganges 2011. Zum Jahresauftakt war dies als „Bestanderhebung“ gedacht. Leider konnte nicht die gesamte Trainingsgruppe daran teilnehmen. Das Format des Wettkampfes hat uns sehr gefallen.

Jeder, der in die Mehrkampfwertung kommen wolle, musste je 25m in allen Schwimmdisziplinen und die 100m Lagen absolvieren. Geschwommen wurde in einer, in die Jahre gekommenen, Schwimmhalle mit nur 4 Bahnen. Wir hatten erstaunlich viel Platz. Der Wettkampf lief in einer sehr entspannten Atmosphäre ab. Knapp 100 Sportler aus 7 Vereinen hatten gemeldet. Alle Gegner kamen aus Dresden.

Im Jahrgang 2011 traten wir mit den Mädchen Heidi Schultze, Danielle Sophie Nicolai, Tamara Hahn, Marlene Schreiber und Laura Böhm sowie den Jungen Emil Wostrack, Paul Wehner, Jannik Kade und Philipp Stang an. Beim Delphinschwimmen lief es noch nicht so richtig rund. Da fehlte die „Weichheit“ in den Bewegungen. Dies war allerdings nach der kurzen Trainingsphase auch zu erwarten. Alle wollten schnell sein und haben kräftig durchgezogen. Dabei blieb die Lockerheit, die beim Delphinschwimmen so wichtig ist, etwas auf der Strecke. Nun hatte sich die Aufregung etwas gelegt. Das Rückenschwimmen war „Wasserlagentechnisch“ recht ordentlich. Auch die Frequenz stimmte und die Anschläge waren in Ordnung. In der Armarbeit müssen wir uns noch wesentlich verbessern. Beim Brustschwimmen konnte alle eine neue Bestzeit erreichen. Auch technisch konnte man sehr zufrieden sein. Alle Kinder haben die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Ebenfalls so beim Kraulschwimmen. Hier lag der Schwerpunkt im wenig atmen. Das haben fast alle geschafft. Marlene blieb, neben einer extrem starken Dresdnerin, erstmals unter 20 Sekunden. Alle absolvierten diese Disziplin mit Bestzeit. Vor allem die Jungen konnten sich enorm steigern. Den Abschluss bildeten die 100m Lagen. Alle schwammen diese zum ersten Mal. Entsprechend viele Fragen kamen auf. Hier wurde ganz deutlich, dass im Grundlagenbereich noch einiges zu tun ist. Die Kraft reichte maximal 75 Meter. Aber alle haben sich tapfer durchgekämpft.

Von den 41 Starts sind die Kids 39 Bestzeiten geschwommen. Nur zweimal wurde diese Marke knapp verfehlt. Leider ereilten uns auf zwei Disqualifikationen. Dadurch waren die Top-Platzierungen in der Mehrkampfwertung für Danielle (4.) und Paul (3.) geplatzt. Insgesamt wurden 19 Urkunden (4 x 1.Platz, 7 x 2.Platz, 8 x 3.Platz) in den Einzeldisziplinen erkämpft. Beim Mehrkampf bekamen alle „Durchgekommenen“ auch eine Medaille. Bei den Mädchen gewann Marlene Silber und Laura Bronze. Auf den weiteren Plätzen folgten: Tamara mit Rang 4 und Heidi mit Rang 5. Philipp durfte sich auf den Gewinn der Goldmedaille bei den Jungen freuen.

Nach einer Spielzeit und den vielen Siegerehrungen fuhren wir zufrieden nach Chemnitz zurück.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler für die erzielten Leistungen!

 

www.swim.Rush24.de