22.09.2019 Schnupperschwimmen in der SH Südring

Erster Schnupperwettkampf des neuen Schwimmjahres – eine wichtige Erfahrung für Sportler und Trainer

Am 22. September wurde auch das Wettkampfjahr für unsere jüngsten Schwimmer eröffnet. In der Schwimmhalle Südring trafen sich 50 Kinder der Jahrgänge 2012 und 2013 aus unserem Verein und dem SSV Freiberg. Über die Freiberger Beteiligung sind wir immer sehr froh, da dies einer der besten Vereine Sachsens ist.

Punkt 10.00 Uhr stürmten die ersten Kinder und Eltern die Schwimmhalle. Da ja die Beteiligung sehr übersichtlich war, bekamen alle genügend Platz. Für einige Kinder des Jahrganges 2013 war es der erste Wettkampf überhaupt. Da wurden beim Einschwimmen schnell mal noch die Abläufe beim Wettkampf geübt. 11.00 Uhr ertönte das erste Startsignal. Alle konnten jetzt zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten. Beim ersten Wettkampf, dem Delphinbeineschwimmen, traten die „Profis“ unter den kleinen Schwimmern an. Was sie boten, konnte sich sehen lassen. Da waren schon sehr gute Delphinbewegungen zu bestaunen. Linnea Denner, Lilly Hernandez, Joshua Li und Adrian Maghaddam gewannen jeweils ihren Jahrgängen. Über die Gesamtbewegung trat nur Tamara Kruggel an und legte diese 25m mit einer tollen Zeit zurück. Beim Rückenschwimmen sind traditionell die meisten Starter zu verzeichnen. So auch diesmal. 23 Mädchen und 20 Jungen starteten in der Beinbewegung. Bei unseren Startern gab es hier noch große Reserven in der technischen Ausübung dieser Strecke. Sehr viele Kinder hatten die Knie oder sogar die gesamten Beine aus dem Wasser herausgebracht. Das müssen wir in Zukunft besser machen. Trotzdem konnten sich Mia Wetzel und Max Frieß mit je einer Goldmedaille schmücken. In der Gesamtbewegung wurde es etwas besser. Luna Tittmann, Joshua und Adrian gewannen diese Disziplin. Beim Brustschwimmen haben wir die größten Reserven. Das war allerdings auch erwartet, da diese Schwimmart trainingstechnisch erst noch auf dem Trainingsplan der nächsten Wochen steht. Vor allem bei der Beinarbeit sind Korrekturen notwendig. Bis November sollte sich da einiges verbessern. Luna und Joshua konnten sich wiederholt in die Siegerlisten eintragen. Die letzte Disziplin, das Kraulschwimmen, lief dann schon wieder besser. In der Beinarbeit konnten wir bis 15-20m mit den Freibergern mithalten, dann verließen uns die Kräfte. Wir wurden unruhig und verloren an Zeit. Trotzdem waren unsere Leistungen sehr positiv einzuschätzen. In der Gesamtbewegung sollten alle auch Kraul schwimmen, obwohl Freistil (freier Stil) ausgeschrieben war. Das haben alle Kinder sehr gut umgesetzt. Auch wenn manchmal die Atmung zur Seite noch nicht so richtig klappen wollte. Mit Lilly, Luna, Joshua und Ben Wendritsch stellten vier von acht Siegern in dieser Disziplin. Mit den Siegerehrungen wurde der Wettkampf beendet. 13.30 Uhr waren alle Medaillen und Urkunden verteilt. Fast jeder durfte sich über eine Urkunde oder zumindest eine neue Bestleistung freuen. Die Trainer dürfen mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden sein. Auch wenn nicht alle Träume in Erfüllung gegangen sind, wissen wir doch jetzt wo unsere nächsten Trainingsschwerpunkte liegen müssen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler für die erzielten Leistungen!

 

www.swim.Rush24.de