18.05.2019 Schnupperschwimmen

Schnupperschwimmen am 18.Mai in der SH Südring – Premiere für unsere Videowand

Zum letzten Schnupperschwimmen dieses Schwimmjahres haben wir die Jahrgänge 2012 und 2013 eingeladen. Knapp 60 Kinder aus drei Vereinen Südwestsachsens folgten dieser Einladung. Wir durften starke Gäste vom STV Limbach-Oberfrohna und SV Zwickau 04 bei uns begrüßen. Das sind nicht gerade viele, aber dafür konnten wir das Schwimmen in aller Ruhe durchführen.

Die Kinder der neuen Trainingsgruppen konnte hier erste Erfahrungen bei ihrem ersten Wettkampf sammeln. Sehr positiv war die Anzahl unserer Sportler, welche sich gegenüber dem letzten Schnupperschwimmen fast verdoppelt hat.

Vor dem Start konnten wir unsere neue Videowand einweihen. Wir sind sehr stolz, durch die Unterstützung der Firma Continental als Hauptsponsor und vieler Firmen von Eltern unseres Talentestützpunktes sowie von unzähligen Spenden der Eltern und Großeltern, dieses Megaprojekt realisiert zu haben. (Fast) alles funktionierte einwandfrei. Es ist schon beeindruckend, wie so eine Anzeigetafel die Wettkampfstätte verändert und sehr positiv gestaltet. Leider funktionierte die Kommunikation mit unserer Zeitmesstechnik noch nicht. Das schaffen wir auch noch!

Punkt 10.00 Uhr ertönte das erste Startsignal. Wir begannen mit 25m Delphinbeinarbeit. Schon bei diesem ersten Wettbewerb zeigten sich tolle Fortschritte in der technischen Ausbildung. Bei den Mädchen konnten sich Tamara Fröhlich und Tamara Kruggel über einen Doppelsieg freuen. Luna Tittmann siegte im Jahrgang 2013. Die Jungen standen dem nicht nach. Ben Wendritsch und Joshua Li schafften mit einer sehr guten Delphinbewegung die Ränge 2 und 3. 25m Schmetterling getraute sich noch kein Sportler in Angriff zu nehmen. Auf den Rückenstrecken dominierten unsere Mädchen eindrucksvoll. In der Beinarbeit konnte sich Tamara Fröhlich den zweiten Sieg sichern. Die Plätze 2 und 3 belegten Rosalie Drechsel und Swenja Claus. Im Jahrgang 2013 konnte sich Lilly Hernandez vor Sophie Keil und Mathilde Weggässer durchsetzen. Bei den Jungen war die Zwickauer Konkurrenz enorm. Joshua Li schaffte trotzdem einen Bronzeplatz und Ferdinand Goebel sicherte sich im jüngeren Jahrgang Rand 2. In der Gesamtbewegung dominierte wieder unser Nachwuchs. Fanny Pohler und Paula Barthold sicherten den Doppelsieg bei den 2012er Mädchen. Jeweils die zweite Medaille erkämpften im Jahrgang 2013 Luna Tittmann, Sophie Keil und Lilly Hernandez. Ferdinand Goebel sicherte sich bei den Jungen die einzige Medaille. Beim Brustschwimmen haben wir noch viel „Arbeit“ vor uns. Das muss im Training noch mehr in den Mittelpunkt gestellt werden. Im Jahrgang 2012 gab es keine Medaille für uns. Bei den jüngeren Mädchen gewann Luna Tittman und Mia Wetzel erkämpfte sich, bei ihrem ersten Wettkampf, überraschend die Bronzemedaille. Die Jungen des Jahrganges 2012 sicherten sich die Plätze 2 und 3 durch Joshua Li und Leonidas Meng. In der Gesamtbewegung konnte Luna Tittmann ihren dritten Sieg feiern. Dabei sicherte sich Elisa Stöcker, ebenfalls ein „Neuling“ die Bronzemedaille. Joshua Li schaffte es erneut auf den Silberrang.

Die letzte Schwimmart, das Kraulschwimmen, ist ebenfalls noch nicht unsere Top-Disziplin. Auch wenn die Beinarbeit bei den Mädchen sehr erfolgreich absolviert werden konnte. Dabei war der Jahrgang 2013 genauso schnell wie die ein Jahr älteren Kinder. Zu Medaillengewinnen kamen: Paula Barthold, Swenja Claus, Lilly Hernandez, Sophie Keil und Mia Wetzel. Bei den Jungen errang Ferdinand Goebel seinen ersten Sieg beim heutigen Wettkampf. In der Gesamtbewegung konnte sich erneut Tamara Fröhlich durchsetzen. Dabei Schwamm sie auch eine sehr gute Zeit mit toller Technik. Luna Tittmann stand zum fünften Mal auf dem obersten Treppchen. Hier freute sich Mathilde Weggässer auf die Silbemedaille. Die Jungen konnten leider nicht in die Medaillenränge eingreifen. 11.30 Uhr war der Wettkampf bereits wieder beendet. Nur noch die Siegerehrungen folgten. Stolz nahmen die Kids ihre Medaillen und Urkunden entgegen. Unzählige Fotos wurden geschossen. Unsere Übungsleiter haben eine sehr gute Arbeit geleistet. Es sind deutlich sichtbare Fortschritte zu beobachten gewesen. Insgesamt sammelte unsere Nachwuchssportler 35 Medaillen.

Ein sehr guter Wettkampf mit vielen neuen Erkenntnissen und Aufgaben für das neue Trainingsjahr. Dieser Wettkampf wurde auch gleichzeitig als Sichtung für die Trainingsgruppen des neuen Schwimmjahres genutzt.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Sportler und Trainer!

 

www.swim.Rush24.de