14.04.2019 Osterschwimmfest

Osterschwimmfest mit Schneeflöckchenüberraschung

Da findet nun das Osterschwimmfest erst Mitte April statt und trotzdem schneite es ganz leicht. Somit konnte die geplante Grillsaison noch nicht eröffnet werden. Nur gut, dass es in der Schwimmhalle kuschlig warm war. In diesem Jahr konnten wir mit der Beteiligung an unserem traditionellen Schwimmfest nicht zufrieden sein.

Gerade einmal die Hälfte der sonst üblichen Gäste durften wir diesmal im Sportforum begrüßen. Hatte den Vorteil, dass der Osterhase nicht so viel Schokolade schleppen musste.

10.00 Uhr wurde der erste Wettbewerb der knapp 900 Starts ins Wasser geschickt. Heute konnte es das Kampfgericht gemütlich angehen lassen. Dadurch waren die Pausen für die Sportler nicht gar so kurz. Nach dem Landesvielseitigkeitstest am Tag zuvor, waren die Akkus nicht gerade voll. Für die Doppelstarter wurde es ein anspruchsvolles Wochenende. Diesmal konnten sich die Kinder des Talentestützpunktes ihre Strecken selbst wählen. Da kamen so manch überraschende Streckenwünsche zu tage. Erstaunlich viele wollten sich auf den 100m Strecken beweisen. Für den Jahrgang 2011 galt es zum ersten Mal auf der 50m Bahn eine 50m Strecke zurück zu legen. Also keine Pause nach 25 Metern. Das viel einigen schon sichtlich schwer. Die letzten Meter wurden echt zum „Überlebenskampf“. Das ist nicht negativ gemeint. Sondern eher ein Lob für den Kampfgeist. Technisch müssen wir in diesem Jahrgang noch viel tun. Aber die Kinder sind ja noch sehr jung und wir haben noch genügend Zeit bis zur Talentiade. Trotzdem sollten hier vier Namen besonders hervorgehoben werden. Mit Laura Böhm, Tamara Hahn, Philipp Stang und Danielle Sofie Nicolai haben wir schon Sportler, die ganz vorn mitschwimmen können. Beim 2010er Jahrgang merkt man schon eine gewisse Routine. Neben Haupt- wurden auch Nebenstrecken gewählt, um sich da zu verbessern, Das gelang recht ordentlich. Die fleißigsten Medaillensammler waren Lukas Hoheisel, Maddox Nagy, Jannek Postel, Martha Gensler, Mailin Nachsel-Weschke und Hanna Zeiger. Viele andere schafften bei jedem Start auch eine neue 50m-Bahn Bestzeit. Auch der Jahrgang 2009 wurde einzeln gewertet. Dadurch konnten Nelly Ronneburger, Max Degelmann und Gustav Seidel mächtig viele Medaillen erringen. Bei Gustav waren es gleich fünf Goldene. Auch die Zeiten dazu waren auf hohem Niveau. In der Jahrgangsgruppe 2007/2008 hatten es die Kinder vom Talentestützpunkt sehr schwer. Zum einen waren die Sportschüler ebenfalls am Start und dann waren sie der jüngere Jahrgang. Da gab es nicht viel zu holen. Trotzdem konnten sich Daniel Gensler, Moritz Erkmann und Sarah Keil in die Medaillenränge schwimmen. Jasmin Drechsel, Zoe Tabea Johannsohn und Gretha Schreiber erreichten bei jedem Start auch eine neue 50m-Bahn Bestleistung.

Bei den „Großen“ der TG Johannes wurden vor allem Nebenstrecken absolviert. Dabei purzelten die Bestzeiten am laufenden Band. Teilweise waren sie schnelle als unsere Sportschüler. Das ist ein Achtungserfolg! Die Osterhasensammlungen wuchsen und wuchsen. Damit wurde Ostern mehr als abgesichert.

Die Bastelstraße vom Kraftwerk wurde rege genutzt. Für die Verpflegung hatte unsere Eltern wieder tolle Ideen und viele lecker Köstlichkeiten mitgebracht.

Da wir alle so gut geschwommen sind, hatte der Wettergott ein Einsehen und lieferte am nächsten Tag den Frühling nach.

Herzlichen Glückwunsch an die Sportler!

 

www.swim.Rush24.de